Du bist hier::--Problem mit Hybrid CD und Windows95

Problem mit Hybrid CD und Windows95

Ein Verwandter von mir hat ein Problem mit Windows 95 und einer CD,
auf der sich neben Audio-Tracks auch noch Daten befinden (WAV-Dateien,
AVIs, …). Und zwar erkennt Windoof 95 die CD immer nur als reine
Audio-CD und spielt sie ab. Selbst wenn man die Wiedergabe stoppt,
kann man sich im Explorer oder im Arbeitsplatz nur die Daten der
Audio-Tracks anzeigen lassen, auf das Dateisystem mit den restlichen
Daten dahinter bekommt man keinen Zugriff, da Windoof unbeirrbar
daran festhält, daß es nur eine Audio-CD ist.

Da ich nicht glauben kann, daß ein modernes 16-fach-CD-ROM-Laufwerk
keine Multisession-CDs lesen kann (selbst wenn es von Mitsumi ist),
schätze ich mal, daß es sich hier um eine böse Unart von Windoof 95
handelt, zumal es bei mir mit Windoof 3.11 und Mitsumi FX-400 schon
funktioniert hat. Mit Multisession hat das erst mal nichts zu tun. Multisession
heisst nur, dass die Daten auf der CD in mehreren Sessions
gebrannt wurden – hauptsächlich bei Photo-CDs üblich, da man
selten gleich beim ersten Mal die ganze CD voll bekommt.

Es handelt sich bei Dir wohl um eine Scheibe im „CD Extra“-Format.
Das wurde zum Schutz von Stereo-Anlagen entwickelt, damit Audio-CD-Player
nicht versehentlich versuchen, den Daten-Track am Anfang abzuspielen
(das kann ziemlich böse enden).

Die Firmware mancher CD-ROM-Laufwerke (nicht Windows 95!) ist nun
leider nicht darauf eingestellt, so dass jede CD, auf der der
*ersten* Track ein Audio-Track ist, generell als reine CD-Audio
eingeloggt wird.

Einzige Abhilfe: Anderes Laufwerk besorgen, oder die CD „umbrennen“
lassen, so dass Sie den Datentrack am Anfang hat.

Von |2018-07-25T14:52:13+00:00April 19th, 2000|Kategorien: HW-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar