Du bist hier::--SCSI Festplatte

SCSI Festplatte

[imgr=Festplatte-470.jpg]Festplatte-200.jpg?nocache=1301651676787[/imgr]In diesem Tipp wird die SCSI Schnittstelle und deren Unterschiede zur IDE Schnittstelle erklärt. SCSI steht für Small Computer System Interface. Der grundlegende Unterschied zu IDE besteht darin, dass mehr als zwei Geräte an den Controller angeschlossen werden können.

An einen SCSI Controller kann man bis zu 7 bzw. 15 Geräte anschließen (Der Controller ist dabei eines oder zwei davon). Der große Vorteil von SCSI – Controllern ist dabei, daß man auch externe Geräte anschließen kann (über einen Stecker des SCSI – Controllers).

Jedes Gerät muß eine unterschiedliche SCSI ID eingestellt haben (geht oft über Jumper oder Dip-Schalter). Normalerweise wird von der Festplatte mit der ID 0 gebootet (neuere SCSI Controller können die Boot ID selber bestimmen). Der SCSI- Controller muß ein eigenes BIOS haben um von Festplatte booten zu können. Dann muß noch der SCSI Bus (das Kabel) an beiden physikalischen Enden terminiert werden. Das kann entweder durch spezielle Terminatoren geschehen oder durch ein Gerät/Festplatte die selber terminieren können (Jumpereinstellung). Die meisten SCSI Controller terminieren automatisch wenn kein externes Gerät angeschlossen ist.

Nach dem Einbau in den Rechner kann man SCSI Festplatten nach dem ersten Booten bearbeiten.

Mehr zum Thema Festplatten im Supportnet Artikel:
Festplatten einbauen partitionieren und formatieren

Von |2018-07-25T14:32:51+00:00April 1st, 2011|Kategorien: HW-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar