Du bist hier::--Supportnet surft: Das Webbrowser-Spiel „Cut the rope“ von Microsoft (mit Video)

Supportnet surft: Das Webbrowser-Spiel „Cut the rope“ von Microsoft (mit Video)

[imgr=01-Supportnet-surft-Das-Webbrowser-Spiel-_Cut-the-rope_-von-Microsoft-mit-Video-470.png]01-Supportnet-surft-Das-Webbrowser-Spiel-_Cut-the-rope_-von-Microsoft-mit-Video-200.png?nocache=1326284951473[/imgr]Microsoft hat ein Webbrowser-Game names „Cut the rope“ herausgebracht, was zuvor schon auf Smartphones für Spielspaß gesorgt hat. Mit dem Spiel will der Computerkonzern beweisen, was mit dem Internet Explorer unter HMTL5 so alles möglich ist. Grund genug für Supportnet, mal per Video vorbei zu surfen.

Keine Angst übrigens vor den englischen Erläuterungen im Spiel selbst – das Game ist kinderleicht zu bedienen. Und es benötigt tatsächlich keine langwierige Installation. Ein weiterer Wegweiser im Browserkampf zwischen Internet Explorer, Chrome und Firefox. Zuletzt hatten uns die Entwickler von Microsoft und Google ja mit ihren „Let it snow“-Variationen unterhalten.

Und hier das Supportnet-Video zu „Cut the rope“:

Von |2018-07-25T13:57:53+00:00Januar 11th, 2012|Kategorien: Internet Browser|3 Kommentare

Über den Autor:

3 Comments

  1. sonicmindwarp 11. Januar 2012 um 15:50 Uhr

    Hallo Jakob,
    Superentdeckung und auch das Silversurfericon ist sehr gelungen.
    Weiter so,
    sonic

  2. Friedel 21. Januar 2012 um 6:42 Uhr

    Jetzt würde mich nur noch interessieren, wovon es abhängt, ob das Spiel funktioniert. Während auf einem aktuellen Firefox unter Linux, der Html5 beherrscht, das Spiel gar nicht erst geladen wird, läuft es in einem alten Chromium-Browser, auch unter Linux, von Anfang 2010 einwandfrei. Ob es im Firefox funktionieren würde, weiß ich natürlich nicht, denn es wird gar nicht erst geladen. Die Ladeanzeige bleibt auch bei 0% stehen.

  3. JakobL 22. Januar 2012 um 8:54 Uhr

    Hallo Friedel,

    mein Rechner läuft unter Windows, deshalb kann ich im Moment zu den Problemen bei Linux leider nichts sagen. Aber vielleicht lohnt sich ja ein Blick auf die Entwicklerseite von Cut the rope (http://www.cuttherope.ie/dev/).

    Freundliche Grüße,
    Jakob

Hinterlassen Sie einen Kommentar