Du bist hier::--Tabstoppposition – Word 2010 Absatzformatierung

Tabstoppposition – Word 2010 Absatzformatierung

[imgr=msword.png]msword-80.png?nocache=1308830487418[/imgr]In diesem Artikel geht es speziell um die Tabstoppposition in der Absatzformatierung bei Word. Beispielhaft wird erklärt wie Sie diese Option verwenden können.

Tabstoppposition

Die Tabstoppposition ist dafür zuständig, dass eine neue Tabstoppposition durch Angabe des Tabstopps vom linken Rand in cm erstellt wird. Die Schaltfläche „Festlegen“ dient dazu, den Tabstopp zu bestimmen und eine zweite, dritte, usw. Tabstoppposition zu vergeben. Mit „abwärts“ kann man überprüfen, welche Tabstopppositionen bereits vergeben wurden. Die Schaltfläche „Löschen“ hat die Funktion mit den Pfeiltasten ausgewählte Tabstopppositionen zu löschen. Alles Tabstopps können entfernt werden, indem man die Schaltfläche „Alle löschen“ klickt.

Wie schon bei den anderen Fällen ist der erste Schritt gleich. Durch das Klicken des hier mit der Zahl 1 markierten Feld wird sich das Feld "Absatz" öffnen. Bei diesem werden sie untern zwischen "Tabstopps…", "Als Standard festlegen", "OK" und "Abbrechen" wählen können. Sie müssen wie hier mit der Zahl 2 gekennzeichnet auf "Tabstopps…" klicken. Auf Grund dessen wird sich ein weiteres Feld öffnen (3).
Hier haben Sie dann die Möglichkeit Tabstopps einzurichten oder auch bereits erstellte Tabstopps zu verwenden.

Microsoft-Office-2010-Word-Absatzformatierung-Tabstopp1-470.png?nocache=1308830517106

Bei Word gibt es eine Einstellung, die die Standardtabstopps anzeigt, was eigentlich nur der standardmäßige Abstand zwischen den Standardtabstopps ist. Wenn beispielsweise 3 cm eingestellt wurde, dann ist folglich die erste Tabstoppposition einer Zeile bei 3cm, die folgende bei 6cm, die dritte bei 9cm, usw. Also sind die danach folgenden Tabstopppositionen durch die Standardtabstopps festgelegt.

Zurück zur Übersicht: Absatzformatierungen in Word 2010

Von |2018-07-25T14:22:33+00:00Juni 23rd, 2011|Kategorien: Textverarbeitung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar