Du bist hier::--Windows-Systemdateien per Linux-Live-CD ersetzen

Windows-Systemdateien per Linux-Live-CD ersetzen

Es kann durchaus passieren, dass ein Update oder ein Virus Ihnen eine wichtige Windows-Datei zerstört. Hier kann es helfen, eine Linux-Live-CD zu booten und die Datei zu ersetzen. Dieser Tipp zeigt Ihnen, wie das geht.

Voraussetzung hierfür ist ein Computer mit Internetzugang und Windows 7, sowie ein USB-Stick- und natürlich die fehlerfreie Originaldatei.
Installieren Sie zuerst eine Linux-Distribution auf dem USB-Stick- eine Anleitung dafür finden Sie hier. Dieser Tipp wird hierfür die Distribution Puppy-Linux nehmen, falls Sie eine andere Distro benutzen, kann das Vorgehen anders sein.

Warnung: Systemdateien zu ersetzen kann Ihre Windows-Installation zerstören, seien Sie sich also sicher, was Sie tun!

Falls Sie Puppy-Linux benutzen, sollte Sie nach dem Hochfahren einen ähnlichen Desktop wie auf dem Bild sehen.

(Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße zu öffnen!)

01-linux-dateien-ersetzen-mounten-470.png?nocache=1312279988656

Unten links sehen Sie eine Übersicht über die Partitionen Ihres Computers(1). Die Bezeichnung dieser kann unter Linux für Windows-Benutzer leicht verwirrend sein. Ihre "C:"-Partition sollte aber normalerweise den Namen "hda1" (bei IDE-Festplatten) oder "sda1" (bei SCSI oder RAID) tragen. Durch einen Klick auf das passende Icon binden Sie die Systempartition ein und können sie nutzen. Mit einem weiteren Klick auf das selbe Icon können Sie ein Dateimanager(2) öffnen.

02-linux-dateien-ersetzen-kopieren-470.png?nocache=1312280043816

Die Systemdateien finden Sie unter "Windows/System32"(1). Sie lassen sich nun ohne Probleme ersetzen. Ziehen Sie einfach die Datei in den Ordner und bestätigen Sie den Dialog(2). Wenn Sie fertig sind, starten Sie den Computer neu.

Von |2018-07-25T14:17:39+00:00August 2nd, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar