268 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von spokenjk Einsteiger_in (57 Punkte)
Hallo Community,

ich habe seit einigen Tagen massive Probleme mit meinem Zenbook. Es gab anscheinend ein Zugriff auf mein Microsoft Konto. Dann waren meine USB Ports "tod". Ich habe sicherheitshalber vom USB Stick (Windows 10 Home 22H2) neu installiert. Partionen neu erstellt, formatiert, volles Programm. Schon bei der Installation gab es Probleme dass Windows eine Reihe von Treiber nicht erkannt hat. Inkl. Intel HD 4000 Grafiktreiber. Das war in der Vergangenheit nie ein Thema. Windows Update hat dann nachinstalliert, soweit so gut. System läuft stabil solange ich das Gerät nicht ausschalte. Neu starten geht, Energie sparen auch. Sobald ich das Notebook runter fahre und wieder einschalte bleibt der Bildschirm schwarz. F8 usw. funktioniert nicht. Ins Bios komme ich nicht. Mit viel Glück kann ich noch über esc über USB Stick booten. Das geht. Ich möchte das Zenbook deswegen nicht in die Tonne schmeißen. Hat jemand eine Idee? BIOS Batterie ist schon einige Jahre alt und noch nicht ausgetauscht. Ich habe mal für ein paar Minuten die Batterie und Akku ausgebaut. Woran kann es liegen? Was kann ich noch machen?

Vielen Dank

18 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)
Hallo spokenjk,

wenn beim Neustart alles funktioniert, beim Aufwachen aus Energiesparen oder Ruhezustand aber Probleme aufkommen, liegt das in den meisten Fällen an inkompatiblem Treibern, die nicht korrekt in den Ruhezustand gehen. Im ersten Schritt solltest du die Treiber, die Windows nachgeladen hat ersetzen durch Treiber, die direkt vom Hersteller der Hadrware kommen. Als erstes solltest du den Treiber der Grafik durch einen originalen vom Hersteller ersetzen.

Wenn das noch nicht hilft, deaktiviere mal den Schnellstart von Windows 10.

Die BIOS Batterie hat damit nicht unbedingt etwas zu tun, wenn die aber schon recht alt ist, schadet ein Austausch nichts. Anschließend ist es sinnvoll, im BIOS  die Default Einstellungen wiederherzustellen.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von spokenjk Einsteiger_in (57 Punkte)
Das Problem tritt nur beim Einschalten auf. Daher habe ich das Notebook schon seit Tagen nicht herunter gefahren. Standby, Energiesparmodus funktioniert auch alles. Zuklappen auch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit den Treiber zusammenhängen kann. Das hat in den letzten Jahren auch alles soweit funktioniert. BIOS hatte ich auch auf Default gesetzt. Ich vermute einen Hardware Defekt.
0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (3.1k Punkte)
Bearbeitet von kody
Hallo,
hattest du vor der Neuerstellung der Partition auch die Festplatte formatiert, um evntl. Viren zu liquidieren?
Wenn du nur Windows installiert hast und kein Sytembackup von deinen Notebook, dann kann es auch an einem Treiberproblem liegen.
Windows installiert schon viele Standarttreiber, diese sind aber nicht immer aktuell und optimal.
Es kann sein, dass bei der Windows Installation nicht alle Treiber oder veraltete Treiber installiert wurden. Möglicherweise funktioniert der Grafiktreiber nicht richtig - Siehe dazu auch die Ausführung von Comuterschrat. Mal mit einen Treiberprogramm, wie Esay Driver, auf fehlende und veraltet Treiber überprüfen und neuere nachinstallieren.
Gruß Kody
0 Punkte
Beantwortet von
Wie wäre es ein neues Netzteil verwenden. Im Netzteil inneren wird auch gesteuert wieviel Strom wann zur verfügung gestellt wird. Vielleicht passt die Spannung beim Zenbook einschalten nicht mehr. Benutze mal ein anderes Netzteil wenn möglich ein original?

Ein ähnliches Einschaltproblem hatte ich selber mal mit einem Acer Netbook, der Support damals hat mir geraten ich solle das selbe BIOS noch mal flashen. Gesagt getan hat funktioniert. Bei jenem Model war das aber ein allgemeines Problem das so von Acer beschrieben wurde. Es kann passieren beim schnellen Ein/Aus schalten dass das Gerät anschließend sich nicht mehr einschalten läßt. Abhilfe! USB-Stick mit selbiger BIOS-Version anstöpseln und den Power-Knopf 5 sekunden lang drücken dann startet der Flashvorgang etc. etc.

Vielleicht auch mal neue Wärmeleitpasten auftragen, kann sein dass der Chipsatz überhitzt. Das würde erklären dass es öfters probleme mit der Hardware-Erkennung gibt

mit freundlcihen Grüßen Monika
0 Punkte
Beantwortet von spokenjk Einsteiger_in (57 Punkte)
Hallo Community,

erst jetzt wieder Zeit.

Ja, Partitionen mehrmals gelöscht und neu formartiert. Wird der MBR eigentlich automatisch überschrieben?
Ultrabook ist 11 Jahre alt. Netzteil ist irgendwann mal ein neues gekommen. Könnte eine Ursache sein. BIOS flashen? Ewig nicht mehr gemacht. Ich glaube das Programm registriert dass die alte und neu zu installierende Version identisch sind und führt das Update nicht fort. Ich versuche es noch einmal. Inzwischen läuft Windows 11 (reibungslos). Ich traue mich immer noch nicht das Gerät herunter zu fahren. Kann ich Windows 11 eigentlich mit einem Windows 10 USB Stick starten. Das war immer noch der Rettungsanker wenn das Notebook ausversehen runter gefahren wurde. Ich konnte dann in die Reperaturoperatiuonen und Windows 10 starten. Ich habe nämlich gerade kein Windows 11 Installationsmedium.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)

Hallo spokenjk,

ich komme mit der Beschreibung des Problems nicht ganz klar. Im Eingangspost schreibst du

... solange ich das Gerät nicht ausschalte. Neu starten geht, Energie sparen auch.

Wenn du das Gerät ausgeschaltet hast musst du doch neu starten oder aus dem Energie sparen aufwachen. Was geht denn nun nicht?

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von spokenjk Einsteiger_in (57 Punkte)
Hallo,

das Problem tritt nur auf wenn ich das Notebook aus dem laufenden Betrieb "Herunterfahre". Wenn ich es danach einschalte bleibt der Bildschirm schwarz. Vor einigen Tagen habe ich vergessen das Notebook an die Stromversorgung anzuschließen. Als der Akku leer war, trat das Problem auch auf als ich es einschalten wollte.
Das schnelle Herunterfahren hatte ich schon auf Eueren Rat hin vor einigen Tagen deaktiviert, hat aber nichts gebracht. Aus dem laufenden Betrieb treten die Probleme nicht auf, wenn ich neu starte oder in den Energiemodus wechsele (zuklappe).

Wenn das Problem auftritt bzw. der Bildschirm schwarz bleibt rette ich mich, in dem ich das Notebook vom Netz nehme, ein wenig warte, und einen Win10 Bootstick benutze. Die ESC Taste ist die einzige die dann mit viel Geduld funktioniert und ich Windows 10 über das Bootmenü starten kann. Ich weiß auch nicht. Inzwischen ist WIn11 installiert und aktiviert. Aber ich glaube es hat auch keine Verbesserung gebracht.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)
Das könnte auf eine leere BIOS Batterie hinweisen. Die solltest du austauschen.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von spokenjk Einsteiger_in (57 Punkte)
Ist schon bestellt. Ich glaube auch, dass es sein kann. Mal abgesehen davon, dass die Tastatur anscheinend einen Hau weg hat. Netzteil schließe ich eher aus. Werde ich aber noch einmal prüfen.
0 Punkte
Beantwortet von spokenjk Einsteiger_in (57 Punkte)
Was mich aber wundert, wenn die CMOS Batterie leer sein sollte, verliert das BIOS dann nicht ständig seine Einstellungen, Uhrzeit, Datum etc.und kommen dann nicht Fehlermeldungen? Das ist nämlich bei dem Asus nicht so. Eigenartiger weise geht das Notebook aber, sobald ich aus dem laufenden Betrieb aus Windows 10/11 neu starte erst einmal automatisch in das Bios. Ich beende dann das BIOS ohne zu speichern, dann startet Windows. Ich habe mal zwischendurch Google Chrome Flex über USB laufen lassen, da kamen keine Probleme.
...