Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Tabellenkalkulation

Excel: Mehrere Zellen in einem Arbeitsblatt mit mehreren Zellen in einem anderen Arbeitsblatt auf einmal verlinken





Frage

Hallo alle zusammen, ich habe folgendes Problem: In einem recht umfangreichen Excelsheet muss ich bis zu 900 Werte im einen Arbeitsblatt mit entsprechenden (900) Zellen im anderen Arbeitsblatt verknüpfen. Jeden Einzelnen. Erschwerend kommt dazu, dass die gegebenen Werte zeilenweise angeordnet sind, die Zellen in die sie verlinkt werden müssen jedoch spaltenweise. Die Werte sind in mehreren Blöcken gruppiert, so dass ich gehofft hatte irgendwie mit Mehrfach-Selektion oder irgendetwas, was Excel anbietet zu Rande zu kommen. Die Excel-Hilfe hat mich jedoch kein Stück weiter gebracht. Hatte jemand schonmal ein ähnliches Problem. Könnte mir irgendjemand eventuell einen Tipp geben ? Würde mich über eine Antwort freuen. Vielen Dank schonmal im Voraus. Grüße von Marion

Antwort 1 von nostalgiker6

Was soll denn die Verknüpfung bewirken?
Auf den ersten Blick sieht mir das nach einer xVERWEIS-Sache aus.

Antwort 2 von Saarbauer

Hallo,

ob es brauchbar für dich ist, ist anhand der Vorgaben mir nicht klar, aber vielleicht ein Weg in die Richtung

=INDIREKT(ADRESSE(SPALTE();ZEILE();1;;"Tabelle1");1)

Hiebei sind durch die Angaben in der Funktion Adresse() Zeilen und Spalten getauscht.

Beispiel
Tabelle1 C1 -> Tabelle2 A3
Tabelle1 A7 -> Tabelle2 G1
Tabelle1 C17 -> Tabelle2 Q3

Bei deiner Tabelle kannes aber zu Problemen kommen, da nur 255 Spalten zur Verfügung stehen und wir die Anordnung deiner 900 Werte nicht kennen.

Die Werte Spalte() und Zeile() müssen u.U. mit korrekturen versehen werden wenn der Tausch nicht so passt

Gruß

Helmut

Antwort 3 von Mey

Hallo zusammen,
zuerst mal vielen Dank für die Antworten. Zu den noch offenen Fragen ...

Hallo nostalgiker6,
die Verknüpfung soll nur bewirken, dass der Wert einer Zelle in einem nachträglich eingefügten Arbeitsblatt in einer Zelle in einem anderen Arbeitsblatt angezeigt wird. Über die Verknüpfung wird nichts berechnet oder irgend so etwas. Ich hatte in diesem Forum schonmal was von SVERWEIS gelesen. Leider kannte die Excel-Hilfe das gar nicht und irgendwie bin ich damit auch nicht zu Rande gekommen.
Ich hatte auch einen Versuch mit 'Transponieren' gemacht, jedoch wird hier der explizite Wert kopiert. Verknüpfungen zu transponieren geht scheinbar nicht.

Also im Prinzip (wenn es sowas gibt) einen Block markieren, kopieren, das Arbeitsblatt wechseln, hier die Zielzellen markieren und eine Option 'Verknüpfung einfügen' kombiniert mit 'Transponieren'. Ich vermute mal, dass ich mir das zu einfach vorstelle.


Hallo Saarbauer,
die Struktur der Tabelle(n) ist ungefähr folgendermaßen:

Blatt1:
-------- Par1 Par2 Par3 ... Par7
Mess1
Mess2
...
Mess5

dieses 24 bzw 26 mal in Blöcken untereinander angeordnet.


Blatt2:
---- Mess1_1 Mess2_1... Mess5_1 .... Mess1_26...Mess5_26
Par1
Par2
...
Par7

Hier sind die Blöcke einfach aneinander gereiht und werden der Übersichtlichkeit und der Eindeutigkeit der Spaltennamen halber jeweils mit '_x' (x = 1 bis 24 bzw. 26) versehen.

Die Werte in Blatt2 sollen nun an den ensprechenden Stellen in Blatt1 angezeigt werden, also Blatt1 (Par3,Mess5) zeigt den Wert Blatt2 (Mess5_x, Par3), x wie oben.
Alles auf einmal wird sich kaum machen lassen, da Blatt1 nicht nur diese Werte-Zellen, sondern auch noch eine ganze Menge Formelfelder und anderes enthält. Wenn ich eine Möglichkeit hätte immer jeweils einen 5x7-Block von den 24 bis 26 zu bearbeiten, wäre mir im Vergleich zu 'alles einzeln verknüpfen' schon sehr geholfen.

Nun hoffe ich, dass meine Beschreibung hinreichend aussagekräftig ist und ich nicht noch was wichtiges vergessen habe.

Viele Grüße und vielen Dank von Marion

Antwort 4 von nostalgiker6

Schreib' mal die folgende Formel in die Zelle B2 von Blatt2:
=SVERWEIS(Tabelle2!B$1;Tabelle1!$A$2:$F$999;2;1)
Darunter (in B3):
=SVERWEIS(Tabelle2!B$1;Tabelle1!$A$2:$F$99;3;1)
Und daneben (wieder oben, in C2):
=SVERWEIS(Tabelle2!C$1;Tabelle1!$A$2:$F$99;2;1)

Wenn Du diese Formeln betrachtest, siehts Du sicher selbst, was Du "ziehen" kannst, und was danach geändert werden muss.

(Mit xVERWEIS in meiner ersten Antwort meinte ich übrigens S- oder WVERWEIS - je nach dem, wie herum übertragen werden soll.)

Antwort 5 von nostalgiker6

... in der 2. + 3. Formel muss es natürlich ebenfalls 999 heissen statt 99.

Antwort 6 von Saarbauer

hallo,

müsste vom Grundsatz her mit meiner Formel funktionieren.

Formel in B2 reinkopieren und dann bis Mess_5_1 rüberziehen und dann bis Par7 runter.

Beim 2 Block wären die angaben in fer Formel anzupassen

=INDIREKT(ADRESSE(SPALTE();ZEILE();1;;"Tabelle1");1)

Und zwar muss dann die Zeile, Spalte und Tabelle angepasst werden

Gruß

Helmut

Antwort 7 von Mey

Hallo nostalgiker6,

ich habe jetzt versucht Deine Formel auf meine Gegebenheiten anzupassen. Leider bringt Excel einen Fehler und markiert die Stelle, die in Deinem Beispiel der Stelle !B$1 entspricht. Ich habe das in Blatt1 und Blatt2 jeweils an den beiden ersten Stellen, die miteinander verknüpft werden sollen, versucht.
In Blatt1 an Stelle B5 soll der verknüpfte Wert aus Blatt2 B2 angezeigt werden. Leider habe ich mit SVERWEIS überhaupt keine Erfahrung (Excel gehört eher nicht zu meinem Tagesgeschäft), so dass ich auch nicht recht weiß, was ich mit den einzelnen Parametern "anstelle". Meine Formel lautete in diesem Fall von Versuch in Blatt1:
=SVERWEIS(Blatt2!B$2;Blatt1!$B$5:$H$999;5;2)
Die Fehlermeldung und -stelle war in beiden Fällen gleich. Die Buchstaben B und H habe ich verwendet, da ich angenommen habe, dass sie mit der 1. und der letzten Wertespalte korrespondieren sollen. Ich hoffe ich bin nicht völlig schief gewickelt.
Nachfolgend habe ich in den Tabellenstrukturen zusätzlich die genauen Zellen, in denen die Werte stehen bzw. dann angezeigt werden sollen, eingetragen:

Blatt1:
---------- Par1 Par2 Par3 ... Par7
Mess1 B5 C5 H5
Mess2 B6 C6 H6
...
Mess5


Blatt2:
-------- Mess1_1 Mess2_1... Mess5_1 .... Mess1_26...Mess5_26
Par1 B2 C2
Par2 B3 C3
...
Par7

z.B.: Die Zelle B5 in Blatt1 soll den Wert der Zelle B2 in Blatt2 anzeigen, Zelle C5 (Blatt1) den Wert von B3 (Blatt2) u.s.w.
Die Kombination Blatt1 B5 / Blatt2 B2 ist die erstmögliche.

Viele Grüße von Marion

Antwort 8 von Saarbauer

Hallo,

meine Formel, angepasst

=INDIREKT(ADRESSE(SPALTE()+3;ZEILE();1;;"Tabelle1");1)

Gruß

Helmut

Antwort 9 von Mey

Hallo Helmut, Hallo nostalgiker6,

jetzt muss ich doch mal konkret nachhaken/nachfragen:
In Blatt2 stehen die gegebenen Werte, hier soll also quasi lesend drauf zugegriffen werden.
In Blatt1 sollen diese dann via Verknüpfungen angezeigt werden. Die Formeln müssten doch da rein kopiert werden, wo ich auch eine "händische" Verknüpfung machen würde, also in Blatt1, oder ?? In Blatt2 würde ich doch meine gegebenen Werte mit der Formel überschreiben ?? Oder habe ich jetzt da was grundlegend missverstanden, oder auch missverständlich ausgedrückt ?

Helmut,
in Deiner Formel hat Excel ein Problem mit +3. Was bewirkt das genau ? Dieser Fehler könnte daran liegen, dass meine Spalten/Zeilenverteilung tatsächlich etwas anders ist, als in meinem vereinfachten Beispiel.

Grüße von Marion

Antwort 10 von Saarbauer

hallo,



ich habe bei mir es immer so gesehen und verstanden, @nostalgiker6 wahrscheinlich auch, dass du von Blatt 1 auf Blatt 2 die Daten übertragen willst.

Jetzt sieht das ganze etwas anders aus

=INDIREKT(ADRESSE(SPALTE();ZEILE()-3;1;;"Tabelle2");1)

die +3 bzw. jetzt - 3 bewirken eine entsprechende Verschiebung der Zeilen bzw. Spalten gegen über der benutzten Zeile / Spalte

Gruß

Helmut

Antwort 11 von nostalgiker6

GENAU!
Das macht aber nichts - natürlich kann man die Formeln anpassen, aber das Einfachste wäre wohl, die Tabellen umgekehrt zu benennen!
(Auch wenn es 'ordnungspolitisch' nicht schön ist, wenn die erste Tabelle "Tabelle2" heisst und die zweite "Tabelle1".)

Antwort 12 von Mey

Das ist historisch so gewachsen. Die Tabellen, in denen die Daten dann angezeigt werden (Tabelle(n)1), sind quasi so etwas wie Deckblätter. Das (ganz zuletzt) Anhängen der eigentlichen "Datenträger-Tabelle" ist eigentlich eine Krücke, die deshalb notwendig wurde, weil es noch andere Tools gibt, die so ihre Tücken haben. ;-)
Die Quell-Tabelle (Tabelle2) ist in dem fertigen Produkt dann nicht mehr zu sehen. Ich habe die Teile so genannt, wie sie der Realität (Erstellungsreihenfolge) ziemlich nahe kamen. Bei mindestens 4 und bis zu 16 solcher Tabellen in 1 Datei bin ich so schon am Rudern um einen Überblick zu behalten. ;-)

Sorry für den Durcheinander.

Grüße von Marion

Antwort 13 von Saarbauer

Hallo,

ich hoffe es funktioniert, seh dir mal diese Datei an

http://upload.npcfighter.de/files/36/2928/Mappe1.xls

Gruß

Helmut

Antwort 14 von nostalgiker6

Hübsch - hab' ich mir (mit Verlaub) für alle Fälle auch gleich mal gesichert. Danke!

Antwort 15 von Saarbauer

hallo @nostalgiker6,

war aber für @Mey gedacht ;-)))

Freut mich aber, dass du es auch zumindest als Anregung gebrauchen kannst

Gruß

Helmut

Antwort 16 von Mey

Hallo Helmut,
das schaut genial aus und ist so genau, wie ich das wollte. Super! Danke Dir!
Ich glaube die Fehlermeldung kam deshalb, weil in Deinen Formeln, die Du am Anfang vorgeschlagen hast Strichpunkte als Trenner verwendet waren, in dem Sheet jetzt sind es Kommata. Das war zumindest der einzige Unterschied, den ich auf die Schnelle feststellen konnte. Jetzt kann ich mich dran machen das in mein Excel-Ungetüm zu übertragen.

Vielen, vielen Dank nochmal
selbstverständlich auch an nostalgiker6,
denn ich finde es toll, wenn sich Leute die Zeit für anderer Leute Probleme nehmen. :-)

Viele Grüße von Marion