01-sandisk-extreme-bild-80.jpg?nocache=1333530583958Der bekannte SD-Speicherkartenhersteller möchte mit seiner neusten SSD den Markt erobern. Was die SanDisk Extreme so alle kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Inhalt

Einleitung

SanDisk Extreme SSD (hier erhältlich) ist das Flaggschiff bei SanDisk. Sie soll das Vorzeigemodell sein, mit dem der Hersteller auch einen weiteren Markt dominieren möchte. Schließlich ist SanDisk schon weltweit bekannt für dessen SD-Speicherkarten. Diese Erfahrung nimmt der Speicherhersteller nun mit in das Segment der Solid State Drives.

Hier ein ansprechendes Werbevideo:
No YouTube Video ID Set

Produktdetails

Bei der „Extreme“ wird natürlich auch wieder mit Dingen geworben die wohl auf jedes Solid State Drive zutreffen.  So wird die Langlebigkeit, die hohe Zuverlässigkeit, die hohe Performance sowie der lautlose Betrieb erwähnt. Gedacht ist dieses Highend-Produkt für Gamer aber auch für diejenigen, die ihren Rechner einfach nur aufrüsten möchten. SanDisk will also ein breites Publikum mit dieser SSD erreichen. Da es hier aber erst mal keine Unterschiede zu den anderen Herstellern mit ihren Produkten gibt, kommen wir jetzt zu den harten Fakten.
Es gibt dieses Laufwerk in drei verschiedenen Größen, 120 GB, 240 GB und 480 GB. Von den Größen ist sie also recht gut aufgestellt, wobei die 480 GB aufgrund des noch hohen Preises kaum Abnehmer finden wird.[imgr=01-sandisk-extreme-bild-470.jpg]01-sandisk-extreme-bild-200.jpg?nocache=1333530608628[/imgr]

Bei den verschiedenen Größen unterscheiden sich allerdings auch die Zugriffe sowie die Geschwindigkeiten. So bietet die 120 GB Variante Lesegeschwindigkeiten von bis zu 550 MB/s, die 480 GB Version aber nur bis zu 540 MB/s. Genauso schafft die 120 GB Version beim Schreibtest 83.000 IOPS, die 480 GB Variante nur 46.000 IOPS. Die Werte hören sich natürlich allesamt sehr schön an, in unseren bisherigen SSD Tests musste wir aber feststellen, das die Angaben oftmals von den reellen Werten stark abweichen. Leider war es uns bisher vergönnt die SanDisk selbst zu testen, wir hoffen aber diesen Test bald mit einem Testexemplar nachholen zu können. Dann werden wir der SanDisk Extreme auf den Zahn fühlen und schauen ob sie hält, was der Hersteller verspricht.

Die SSD Extreme besitzt selbstverständlich eine SATA III Schnittstelle, ist aber auch zu SATA II und SATA I abwärtskompatibel.

Fazit

Von den Herstellerangaben her klingt dieses Solid State Drive sehr interessant. Da SanDisk bisher im SD-Karten Bereich gute Produkte auf den Markt gebracht hat, kann man davon ausgehen, dass diese Qualität auf dieses Solid State Drive übertragen wird. Für Leute mit dem gewissen Kleingeld kann die 480 GB Variante sehr interessant sein. Da man somit fast einen halben Terrabyte an Speicherplatz hat, kombiniert mit den Vorteilen eines Solid State Drives.

Die SanDisk SSD ist hier erhältlich:
SanDisk Extreme 120 GB SSD

Zurück zur Übersicht
Benchmarks verschiedener SSDs
Das Ultimative SSD Einbau und Optimierungsdossier