Du bist hier::--Wipe der Spurenvernichter

Wipe der Spurenvernichter

01-wipe-der-spurenvernichter-scannen-nach-programmen-80.png?nocache=1321289170493Wer das Phänomen kennt, dass der Rechner von Zeit zu Zeit immer langsamer wird, der hat eventuell zu viel Datenmüll auf seinem Rechner. Wie Sie diesen Datenmüll mithilfe des Tools Wipe entfernen können, erfahren Sie in diesem Supportnet-Artikel. 

Einleitung

Ungewollte System- und Internetdaten wie beispielsweise Cookies, der Verlauf, der Internetcache und die automatische Vervollständigung sind teilweise nicht nur Sicherheitslücken, sondern auch Datenmüll. Diese Daten verstopfen Ihren Rechner mit der Zeit, ohne dass Sie dies auf Anhieb bemerken und schneller als Sie denken, ist Ihr Rechner langsam. Möchten Sie nicht zu den Usern gehören, die von Zeit zu Zeit Ihren Rechner neu installieren, um ihn wieder schneller zu machen, ist das Programm Wipe 2011 eventuell genau das Richtige für Sie. Das kostenlose Programm Wipe entfernt die oben genannten Daten schnell und problemlos und macht Ihren Rechner somit wieder flott.

Wipe 2011

Installieren Sie Wipe das erste Mal, so scannt das Programm Ihren kompletten Rechner nach unterstützten Programmen. Unterstütze Programme sind jene, welches das Programm Wipe analysieren kann um anschließend den Datenmüll dieser Programme zu entfernen.

01-wipe-der-spurenvernichter-scannen-nach-programmen-470.png?nocache=1321289198911

Wird das Programm gestartet, so gibt es zwei Ansichten, einmal die vereinfachte und einmal die Experten-Ansicht. Bei der vereinfachten Ansicht sammelt das Programm einfach alle Informationen (was ziemlich lange dauern kann). Und bietet Ihnen an, diesen Datenmüll dann zu löschen. In der erweiterten Ansicht (erweiterter Reinigungs-Modus) können Sie dann selber entscheiden, welche Daten gelöscht werden sollen und welche nicht.

02-wipe-der-spurenvernichter-einfache-oberflaeche-470.png?nocache=1321289211635

Auch im erweiterten Modus dauert es ziemlich lange, bis alle Programme gescannt wurden. Dafür haben Sie dann aber eine sehr ausführliche Ansicht. Sie können somit entscheiden, ob Sie den Papierkorb oder die Zwischenablage leeren wollen. Genauso können Sie beispielsweise auch den Cache der RSS-Feeds löschen oder auch die Spielstände von den Windows-Spielen.

03-wipe-der-spurenvernichter-datenmuell-windows-7-470.png?nocache=1321289224801

Scrollen Sie weiter herunter, so können Sie beispielsweise auch alle gefundenen Daten vom Windows Media Player, vom Adobe Reader, vom Chrome Browser, vom Foxit Reader usw. löschen. Auch hier können Sie bei jedem Programm entscheiden, welche Daten gelöscht werden sollen.

04-wipe-der-spurenvernichter-datenmuell-andere-programme-470.png?nocache=1321289238011

Fazit

Ein großer Vorteil von Wipe ist, dass es nur 4,7 MB groß ist und Ihren Rechner somit nicht selber beschwert. Auch die Installation läuft problemlos ab. Von Vorteil ist, dass Sie während der Installation schon die Auswahl zwischen mehreren Sprachen haben, unter anderem Deutsch. Ein Nachteil ist aber, dass die Installation einen kleinen Moment dauert und man während dieses Wartens leider keine Information über den Installationsstatus bekommt. Wechseln Sie in den erweiterten Modus von Wipe 2011, so können einen die Auswahlmöglichkeiten schnell überfordern. Sehen Sie darüber aber mal hinweg, so können Sie wirklich jedes kleinste Detail in den verschiedensten Programmen löschen, andere Cleaner löschen meist nur kategorienweise oder eben alle Daten eines Programmes. Bei Wipe können Sie hingegen ganz genau differenzieren und bleiben selbst Herr der Lage. Der Nachteil bei anderen „Spurenvernichtern“ ist der, dass diese teilweise zu viele Daten löschen und somit eventuell Probleme verursachen können.

Von |2018-07-25T14:02:52+00:00November 15th, 2011|Kategorien: SW-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar