7k Aufrufe
Gefragt in Linux von windoofs Mitglied (935 Punkte)
ja hallöchen...möchte meinen laptop von windoofs befreien(habe vorwiegend nur schlechte erfahrungen gemacht...)und linux opensuse 11.0 installieren...
>boot von cd
>menüpunkt opensuse starten
>danach die liste mit tasks
>plötzlich fordert er login....
problem: es sollte keinen login geben und beim passwort lässt sich erst gar nichts eingeben
irgendwelche tipps was ich tun kann?

44 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von windoofs Mitglied (935 Punkte)
hmhm...genaue fehlermeldung geht net , da win98 c formatiert hat...des weiteren habe ich bereits diverse distris ausprobiiert....u.a aus einem COM!plett brauchbaren magazin andererseits mit selbstgezogegner lubuntu....
überall das selbe..er lädt bis zu nem gewissen punkt...dann maht er nix mehr...ob das jetzt beim booten oder aufm desktop ist.....außerdem habe ich ein memory check mit lubuntu drüberaufen lassen......war alles sauber.....win xp lief übrigens stabil wenn auch langsam ;-) somit is ein hardwaredefekt ausschließbar....
0 Punkte
Beantwortet von tuxfreund Mitglied (373 Punkte)
So wie sich die Lage jetzt darstellt, vermute ich auch einen RAM-Defekt. Leider.
0 Punkte
Beantwortet von tuxfreund Mitglied (373 Punkte)
Allerdings ist hier nochwas einen Versuch wert. Falls es es wirklich mit der verstecken und überwachten Systempartition zu tun hat.
www.hitachigst.com/hdd/support/download.htm#FeatureTool
Du brauchst das CD-Image.

Aus dieser Seite habe ichs entnommen.
http://www.*Z*/2006/03/12/disable-and-remove-thinkpad-hidden-service-partition/
0 Punkte
Beantwortet von windoofs Mitglied (935 Punkte)
äm...ich kapier nicht was ich den seiten entnehmen soll...vor allem weil die 2. seite nicht geht...
0 Punkte
Beantwortet von windoofs Mitglied (935 Punkte)
aber wenn der RAM defekt wäre ...warum hat sich WIN XP dann installieren lassen???
(wenn jz wer fragt...die lizenz fürs xp war bereits an meinen tower vergeben deswegen hab ichs wieder runtergemacht...)
0 Punkte
Beantwortet von tuxfreund Mitglied (373 Punkte)
Mein Link von Antwort 33 anklicken. Auf der Seite dann CD-Image mit rechter Maustaste anklicken. Dann "Ziel speichern unter...". Dann abbrennen und booten.
0 Punkte
Beantwortet von windoofs Mitglied (935 Punkte)
ok...gezogen gebrannt gebootet....und jetzt..
ich muss sagen das ich zwar beeindruckt von der graphik bin;-)
aber ich weiß nicht was für schlüsse ich daraus ziehen kann....
erbitte aufklärung....was möchtest du wissen??
0 Punkte
Beantwortet von tuxfreund Mitglied (373 Punkte)
Der Sinn der Sache ist, mit diesem Tool die Festplatte zu resetten um eine evtl vorhandene, versteckte und vom Sicherheitschip überwachte Systempartition zu löschen. Mehr weiss ich auch nicht. Habs nur von Google. Bedienungsanleitung in englisch kannst Du auch da runterladen. Vielleicht hilft schon die Festplattengrösse auf Maximum zu setzen.
0 Punkte
Beantwortet von windoofs Mitglied (935 Punkte)
ist auf maximum und das tool zeigt die festplatte mit " good " an....
ich denke das wars net
0 Punkte
Beantwortet von zemmel Experte (3.2k Punkte)
Ich beziehe mich noch mal auf Antwort 30.

Ein paar Linux-CDs hast du ja jetzt wohl *g*

Die meisten bieten beim booten die Option "Memtest" oder ähnlich an.
Teste damit mal den Hauptspeicher.
Muss allerdings ein paar Stunden laufen - am besten über Nacht.

Gruß

Klaus
...