Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / W-LAN

Wie harmonieren Kabelmodem und Accesspoint?





Frage

Einen schönen, warmen Abend allen miteinander! Ich bin verschnupft, weil ich etwas nicht hin bekommen habe. Das ist selten. Was liegt an? Ein Laptop bekommt über ein Kabelmodem (niederländischer Anschluss) Internetzugang. Nun möchte die Zielperson auch kabellos ins Netz. Sie wollte seinerzeit Geld sparen und hat die paar Euro zusätzlich nicht ausgegeben um ein Wlan-fähiges Kabelmodem zu ordern. Nun versuche ich mit einem alten, aber eigentlich funktionstüchtigen Medion-Wlan-Router den Kontakt herzustellen. Wlan-Verbindung steht auch soweit, aber kein Internetzugang. Bisher versucht: - Kabelmodem an LAN-A, Router an LAN-B, - Kabelmodem an WAN, Router an LAN-B, - wie in vorgenannten Fällen, aber WAN im Router deaktiviert. Was habe ich übersehen? Dank an Mitdenker!

Antwort 1 von Bregenz

Hooochschieb!

Antwort 2 von Bregenz

Hoooch...

Antwort 3 von ralfb

Hi,

ohne nähere Angaben zu den Gerätschaften sind keine Tips möglich ...wie lauten die Typenbezeichnungen des Modems und des Routers?

Wenn es um TV-Kabel geht, brauchst Du vermutl. einen Router OHNE integriertes DSL-Modem

mfg Ralf

Antwort 4 von Julian

Also nochmal zum Verständniss für mich ....

Was hast du genau für Hardware (Modem?, W-LAN AP?, und...?)

Normalerweise musst du aber die Reihenfolge der Geräte aber folgende betragen.

Telefondose => Splitter => Modem => W-LAN Router

für genaueres benötige ich die Geräte.

Gruß

Antwort 5 von Bregenz

Danke für das Interesse.

Also bei dem Signal abgebenden Modem handelt es sich um ein nicht näher benanntes Kabekmodem Motorola Surf Board.

Bei dem Wlan-Router, der lediglich als Accesspoint dienen soll, geht es um einen MD40900, baugleich mit Siemens CONNECT2AIR AP-600RP-USB ohne USB.

Das Signal steht zur Verfügung über ein LAN-Kabel, das bloß noch in den Router gesteckt werden muss. Fragt sich nun, ob das Kabel an einen LAN-Anschluss des Routers kommen soll oder an den WAN-Anschluss und wie der Router zu konfigurieren ist.

Einige Konfigurationsversuche habe ich oben bereits dargestellt.

Braucht ihr mehr?

Antwort 6 von ralfb

http://www.motorola.com/content.jsp?globalObjectId=7921-10345#p1

...demnach geht es wie schon vermutet um TV-Kabel

http://www.motorola.com/content.jsp?globalObjectId=7921-10345#p7

Hast Du ein Modem oder die hier erwähnte Router-Variante
> schau mal aufs Typenschild und poste weitere Details

Ralf

Antwort 7 von Bregenz

Danke, Ralf.

Problem ist, dass ich nicht mehr vor Ort bin, die genauere Typenschildinfo frühesten diese Nacht bekommen kann. Gestern habe ich mir das dummerweise nicht notiert, weil das Signal ja auf dem LAN-Kabel lag und ich davon ausging, es handele sich nur um ein Problem des Anschlusses an den Medion-Router oder der Konfiguration dessen.

Warum ist es denn noch wichtig zu wissen, von welchem Gerät das Signal kommt? DSL-Signal ist doch DSL-Signal - oder? Die Netzwerkkarte nimmt das Signal jedenfalls anstandslos - über Kabel.

Welchen Denkfehler mache ich?

Antwort 8 von ralfb

Das Problem ist dass nur EIN DSL-Modem angeschlossen sein kann.

Falls Dein Dein Kabelmodem tatsächlich nur Modem ist funktioniert der Zugang wie in AW3 erwähnt nur mit Router ohne internes Modem. Für Deinen WLAN-Router habe ich noch nicht geschaut...

Wenn Dein Kabelmodem doch ein Router ist, wird es kniffliger. Suche in SN nach LAN/DSL mit mehreren Routern und Du wirst ne Menge Threads dazu finden ...aber nicht immer Lösungen :(

Ralf

Antwort 9 von Bregenz

Okay.

Der Medion-Wlan-Router ist jedenfalls ein Teil OHNE DSL-Modem.

Aber es muss doch nun Wege geben, ein anliegendes Signal auf eine Antenne zu bringen.

So schwer kann das doch nicht sein. ;-)

Antwort 10 von Julian

Ich hattte früher auch mal den Siemens 600RP, aber habe ihn nur als reinen Repeater benutzt. Die Konfiguration kenn ich leider nicht mehr genau, aber das Kabel vom Modem muss meines Wissens in den WAN-Port. Denn das Modem bringt dir das WAN-Signal in dein, durch das W-LAN aufgebaute, LAN.

Hier findest du die Anleitung zum AP 600RP. Schau einfach mal rein, dort steht auf Seite 11 ff alles was du brauchst! ;)

Gruß

Antwort 11 von Bregenz

Ganz herzlichen Dank, Julian.

Und ich glaube in Punkt 5 wird mir auch schon mein Fehler aufgezeigt:

Zitat:
Verbinden Sie den Stromadapter mit dem Anschluss für die Stromversorgung auf der Rückseite des Gerätes. Der AccessPoint wird jetzt automatisch eine Selbsttestphase durchlaufen. Ist Sie erfolgreich verlaufen, so leuchtet die PWR LED dauerhaft.


Und genau DAS habe ich nicht gemacht (stand in der Medion Anleitung auch so detailliert nicht drin): Ich habe die Verbindung mit dem Kabel im LAUFENDEN Routerbetrieb vorgenommen, damit den Selbsttest verhindert; PWR LED blinkte.

Ob es das gewesen ist?

Ich werde es in den nächsten Tagen erkunden.
Nochmal kleines Toürchen nach NL, wo der Diesel auch nicht mehr viiiel billiger ist ...

Ich werde berichten.

Von alternativen Ratschlägen braucht ihr euch aber in der Zwischenzeit nicht abhalten zu lassen.

Tot ziens.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: