Du bist hier::--Linux aus NT-Bootmanager starten

Linux aus NT-Bootmanager starten

Wie kann ich Linux aus NT-Bootmanager starten? Um Linux in den NT-Bootmanager eintragen zu können, müssen Sie den Linux-Boot-Sector als Datei auf die Festplatte schreiben. Dies können sie auf folgende Weise tun:

NT Installieren
LILO in die Linux Root-Partion installieren.
Achtung: Nicht in den MBR installieren, da hier NT liegt !!!

Bootblock auf eine Platte kopieren, die von WinNT gelesen werden kann.
(z.B.: dd if=/dev/xx bs=412 count=1 of=/dosc/bootsect.lin)
xx => entspricht der Linuxplatte
dosc => Gemountete DOS-Platte C:
Nun erstellen Sie einen zustätzlichen Eintrag in der BOOT.INI:

Beispiel:

[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partion(2)\WINNT40
[operating system]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partion(2)\WINNT40=“Windwos NT Server, Version 4.0″
multi(0)disk(0)rdisk(0)partion(2)\WINNT40=“Windows NT Server, Version 4.0 [VGA-Modus]“ /basevideo
C:\BOOTSECT.DOS=“MS-DOS“
C:\BOOTSECT.LIN=“Linux starten“

Sollten Sie bei der Installation von WinNT schon DOS auf der Festplatte gehabt haben, hat NT-Setup einen Eintrag zum Laden von DOS eingefügt. NT hat dort aber nicht die zu ladende Datei „BOOTSECT.DOS“ mitangegeben, da diese beim Starten automatisch gesucht wird. Das muß nun wie oben angegeben geändert werden.

Auf diese Weise können Sie auch weitere DOS-Versionen hinzufügen, Sie müssen nur die jeweiligen Boot-Sectoren auslesen (mit Disk-Editor) und in eine Datei schreiben.

Von |2018-07-25T14:47:05+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows NT|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar