14.1k Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von halfstone Profi (16.8k Punkte)
Kurze Geschichte was mir die Tage passiert ist und die Frage an euch, wie reagiert man da?

Also ich morgens auf dem Weg zur Arbeit (ist nur um die Ecke) kommt mir ein Typ entgegen (Kopf größer als ich) und spuckt mir gekonnt direkt vor die Füße.

Ich natürlich gleich „sag mal geht’s noch?“ worauf hin er sich gleich umdreht und sehr nach auf mich zukommt und meint „WAS IST LOS?“. Ich also gesagt, dass es nicht ok ist wenn er mich anspuckt darauf hin er „Ich hab dich nicht angespuckt, kann ich aber gleich noch machen wenn du willst“ und schupst mich dabei schon 1-2 m von sich weg.

Ich dachte schon, so Fabi jetzt wirst du das erste Mal in deinem Leben so richtig verprügelt, da ich nicht damit gerechnet habe so einen Psycho, der eindeutig Streit suchte, wieder runter zu bekommen.

Ich meinte dann nur noch, dass es 9 Uhr morgens sei und ich um diese Uhrzeit sicher keinen Stress brauchen würde und konnte mich mit einer beschwichtigenden Geste aus der Gefahrenzone verabschieden und meines Weges gehen.

Als alter Berliner denkt man sich, ok einer dieser Psychos mehr auf der Straße und ist ja eigentlich nichts passiert, also haken wir das unter dem ganz normalen Berliner Wahnsinn ab.

Mein Problem jetzt, gestern kam mir der Typ wieder entgegen. Ich hab ihn schon von weitem erkannt und bin extra einen Bogen gelaufen aber wieder spuckt er mir direkt vor die Füße und murmelt dabei noch sowas von Fot…ze zu mir.

Da ich diesmal den Mund gehalten hab (was mir wirklich schwer fällt in solchen Fällen) ist auch weiter nichts passiert.

Also der Typ hat sie einfach nicht mehr alle und er hat eine Grenze überschritten als er mich angefasst hat.
Was macht man jetzt als überzeugter Pazifist mit so einem Typ, dem man sicher noch öfter begegnen wird und der einem wie eine Zeitbombe vorkommt.

Anzeigen wird keinen Sinn machen, da die Berliner Polizei sowas nicht verfolgt.

Auf eure phantasievollen Vorschläge bin ich gespannt.

Gruß Fabian

58 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von loki2 Mitglied (481 Punkte)
Bewaffne Dich doch mit Pfefferspray - Zur Sicherheit...
Wenn´s dann mal berenzlig werden sollte, hast Du jedenfalls was gegen ihn. Ansonsten, ignorieren, ignorieren, ignorieren...
0 Punkte
Beantwortet von merlin59 Experte (2.8k Punkte)
Hallo Fabian,

geh einfach ein paar Tage lang 10 Minuten früher los. Dann langt die Zeit bis zum Dienstbeginn auch noch für einen gemütlichen Kaffee mit den Kolleginnen - hast dann also 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen... ;-)

mfg
Merlin
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (16.8k Punkte)
Hi Merlin,

das ist leider keine Option, da die Uhrzeit wann ich ihn treffe auch variiert.
Kann also sein, dass ich ihm gerade dann über den Weg laufe.
Außerdem möchte ich mich möglichst wenig wegen diesem Psycho einschränken, er muss sein Verhalten ändern nicht ich.

Die Idee mit dem Pfefferspray ist mir auch schon gekommen, das wäre aber dann eher das letzte Mittel. Lustigerweise war die erste Begegnung mit ihm genau vor so einem dubiosen "Waffenladen".


Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von merlin59 Experte (2.8k Punkte)
Die Reaktion auf den Pfefferspray kann aber auch eine Schusswaffe an den Kopf gehalten bedeuten. Auch bei "nur" Schreckschussmunition sehr unangenehm.

Bei solchen Spinnern weiß man ja nie, woran man ist.

Außerdem möchte ich mich möglichst wenig wegen diesem Psycho einschränken, er muss sein Verhalten ändern nicht ich.

Damit würde ich aber nicht wirklich rechnen.

mfg
Merlin
0 Punkte
Beantwortet von son_quatsch Experte (5.3k Punkte)
phantasievollen Vorschläge
Soso, Wahnsinn gibt's also nur in Berlin... ;-)

Üb eine Zeit lang zielgerichtetes spucken - und wenn du gut genug bist, rotz ihm selbst mal vor die Füße. Das schlag ich deshalb vor, weil ich mich für seine Reaktion auf sowas interessiere...
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (16.8k Punkte)
Hi son_quatsch,

das ist lustig, aber das hatte ich mir auch schon überlegt. Nur bin ich da leider nicht so zielsicher wie er und wenn man sich da mal vertut und ihn wirklich trifft...

Aber die Reaktion würde mich auch interessieren.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von
berlin ist doch kinderspielplatz, wenn man eine zeitlang wie ich in moskau zu tun hatte ...

mein rat an dich ist allerdings nicht billig. miete dir 2 gorillas und lass dich ne weile begleiten.

LG
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (16.8k Punkte)
und wo gibts so ne Gorillamietstation? ;-)

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von Blitzhilfe Experte (1.4k Punkte)
Hallo,

so ein Rotzlöffel aber auch... ;-)

Grüße
0 Punkte
Beantwortet von donossi Mitglied (433 Punkte)
Wie wäre es mit einem täglichen SN Treffen morgens um 9 Uhr vor Halfstones Haustür?
...